Stevia aus Samen ziehen

Im Winter kann man wunderbar darüber nachdenken, was man im Frühjahr so alles anpflanzen möchte.  Da sollte dann das Honigkraut oder besser gesagt Stevia rebaudiana nicht fehlen. Obwohl es inzwischen eigentlich nicht mehr nötig ist, die Pflanze selbst aus den Samen zu ziehen, da es mitlerweile in vielen gut sortierten Gärtnern oder Gartencentern Stevia in den unterschiedlichsten Wachstumsstadien zu kaufen gibt. Natürlich nur als Zierpflanze, denn wie wir wissen, ist Stevia in der EU immer noch nicht als Lebensmittel zugelassen.
Wenn der Hobbygärtner also Stevia anpflanzt, dann kann ihn allerdings niemand daran hindern, hin und wieder das ein oder andere Blatt im Tee oder ganz einfach im Mund verschwinden zu lassen, wovon ich natürlich strikt abraten möchte, denn es fehlt jene wichtige Zulassung als Lebensmittel.

Samen, Steckling oder ausgewachsene Pflanze?

Jedenfalls gibt es neben ausgewachsenen Pflanzen oder Stecklingen im Handel natürlich auch Stevia Samen zu kaufen. Wer also lieber selbst zieht als große Pflanzen zu kaufen, die womöglich mit wer weiß was schon behandelt wurden, kann dies tun. Die Samen sind von verschiedenen Anbietern unter verschiedenen Namen erhältlich. Die Samen der Pflanze heissen  beim Anbieter Dürr Samen z.B. Süßkraut/Süßblatt, bei Sperli finden sich selbige in einer Verpackung mit der Aufschrift Honigkraut.

Es ist bekannt, dass es nicht ganz einfach ist, Stevia rebaudiana aus Samen zu ziehen. Mit einer Keimquote von etwa 20 Prozent sind Sie schon gut dabei. Außerdem benötigen die Stevia Samen eine Keimtemperatur von etwa 20 ° Celsius und die Samen brauchen Licht zum Keimen. Also bitte nicht mit haufenweise Erde bedecken sondern am Besten auf  das Substrat legen und evtl. ein wenig andrücken. Das Substrat nicht zu trocken halten aber unbedingt Staunässe vermeiden. Dann haben Sie die besten Voraussetzungen geschaffen, dass aus Ihren Stevia-Samen auch was wird.

Einen prima Erlebnisbericht zum Versuch aus gekauften Samen eine oder mehrere Pflanzen wachsen zu lassen, findet sich im äußerst interessanten Gärtner-Blog von Stephanie Dann

Demnächst sprechen wir dann darüber wie das mit den Stevia Stecklingen funktioniert und warum man die vegetative Vermehrung der Aussaat vorziehen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.